Mettmann – Freizeit

in den Aufbruchjahren

Zeitbeschreibung einer unbeschwerten
Kindheit in Mettmann-Süd und die
früheren Ausflugsziele rund um
Mettmann

Grenz-Verlag  | Eichenweg 1  | 40822 Mettmann  |  Telefon 0 21 04 · 81 93 14  | mail@grenz-verlag.de

http://www.artwork-grenzstein.de
http://www.luftbild-mettmann.de/

Es ist die Zeit nach den „Trümmerfrauen“ und
des Wiederaufbaus; die Zeit des Wirtschafts-
wunders: Die „goldenen“ 50er- und 60er-Jahre.
Aber auch die Zeit, in der viele alte Häuser
abgerissen und Neubauten errichtet wurden.
Städte wuchsen enorm. So auch Mettmann.
Die neuen großzügigen Gebäudekomplexe
in der Innenstadt mit ihren nüchternen Fassaden
werden heute eher als „Bausünden“ angesehen.

Peter Feyen, Mettmanner durch und durch,
lenkt mit seinem Buch unseren Blick auf ein
Areal, in dem damals vereinzelte Straßen noch
in die Felder am Stadtrand Mettmanns mündeten.
Heute steht dort das erste große Neubaugebiet
der Kreisstadt mit dem Nimbus eines ausgewach-
senen Stadtteils: Mettmann-Süd.

Wie sah es dort aus, wo heute mehrere tausend
Einwohner beheimatet sind? Wie sah die familiäre
Freizeitgestaltung zu einer Zeit aus, als ein Fern-
seher im Haushalt noch keine Selbstverständlichkeit
war?

Und vor allem: Wie wuchs man damals auf?
Wie gestalteten sich Kindheit und Jugendzeit?
Womit beschäftigten sich Kinder, vornehmlich
draußen, als es noch keine Spiel- und Informations-
Medien und Freizeitmöglichkeiten im Überfluss gab?

Peter Feyen beschreibt sehr anschaulich seine subjektiven Erfahrungen und Erlebnisse, äußerst authentisch, erfrischend amüsant, aber auch nachdenklich stimmend.

Gespickt ist die 52-seitige „Zeitreise“ mit Skizzen
und Zeichnungen von Rudi Jacobs, der nicht nur sein Talent in vielen Stadtansichten Mettmanns verewigte.
Er schnitzte auch für den Zweckverband Neanderthal
viele hölzerne Wegweiser mit künstlerischen Bild-
ansichten, die teilweise noch heute an diversen Wanderwegen rund um Mettmann stehen.

Die interessante 52-seitige Zeitbeschreibung im DIN A4-Format mit 111 Abbildungen,
41 Skizzen & Zeichnungen und 7 Übersichtskarten ist in den Buchhandlungen Rüger
und Schlüter
erhältlich, sowie auch > Online bestellbar *

* Bei Online-Bestellung zzgl. 3,- € Versandkosten

Winkelsmühle, Stindermühle und Hellenbrucher
Mühle, jeweils mit Teichen und Kahnfahrten. Die
meisten der über 30 abgebildeten Lokalitäten gibt
es heute nicht mehr oder sind Privathäuser.

Und wer hätte gedacht, dass rund um Mettmann
„anno dazumal“ insgesamt fünf Freibäder zum
Badespaß einluden, von denen heute nur noch
das Naturfreibad im Stadtwald übrig geblieben ist?
Beim Betrachten der Bilder wird einem schon
wehmütig ums Herz.

Für das Buch steuerte Tochter Magdalene Ludwig
die schönsten 40 Zeichnungen aus dem Nachlass
ihres Vaters bei, der 25 Jahre kaufmännischer Angestellter bei Georg Fischer und Mitglied der
„Aulen Mettmanner“ war.

Ein besonders interessantes Kapitel beschreibt
reich bebildert die früheren Ausflugsziele rund um Mettmann. Man mag kaum glauben, dass es vor
gar nicht all’ zu langer Zeit so viele schöne Ausflugs-lokalitäten gab, die fußläufig zu erreichen waren. Biergärten mit Terrassen und Veranden.

nur 12,95 Euro* (inkl. ges. MwSt.)

HOME  |  BÜCHER  |  RATHAUS-INFOS  |  LUFTBILD-KALENDER  |  ONLINE-BESTELLUNG